Logo des Vereins
Postrouten-Karte anno 1709 – Großtauschtag 2018 am 18. November
>> Lesen

Burgen und Wein – Großtauschtag 2017 am 19. November
>> Lesen

Großtauschtag am 13. November 2016
>> Lesen

Verein für Briefmarkenkunde Koblenz von 1886 e.V.
Nächster Tauschabend:   22.10.18   Alle Termine anzeigen
Unsere Heimatsammlung

Unser Verein verfügt über eine umfangreiche Heimatsammlung, die als kurze Ausschnitte auf dieser Website präsentiert wird. Schauen Sie doch einfach mal rein!

Zur Heimatsammlung
Fragen zum Thema Philatelie?

Wenn Sie Fragen zu Ihren Briefmarken haben, oder Ihre Sammlung verkaufen möchten, helfen Ihnen unsere FAQs (Häufig gestellte Fragen) sicher weiter.

Zu den FAQs
Mitglied werden

Sie möchten Mitglied bei uns werden? Hier erfahren Sie, wie Sie unserem Verein beitreten können.
Sie sind hier: Aktuelles > Postrouten-Karte anno 1709 – Großtauschtag 20...
<<< Zurück zur übersicht


17.10.18 17:41 (166 Klicks)
Postrouten-Karte anno 1709 – Großtauschtag 2018 am 18. November
Auf seinem traditionellen Großtauschtag stellt der Verein für Briefmarkenkunde Koblenz in diesem Jahr den Kaiserlichen Feldpostmeister und Ober-Postverwalter in Prag Johann Peter von Nell in den Blickpunkt. Er wurde in Koblenz-Neuendorf 1672 geboren und verstarb vor 275 Jahren, also 1743, in Prag. Sein Verdienst besteht darin, dass er 1709 eine Postrouten-Karte „durch ganz Deutschland nach Italien, Frankreich, Niederlanden, Preußen, Polen und Ungarn“ schuf, die im 18. Jahrhundert weite Verbreitung fand. Sie befindet sich heute im Museum für Kommunikation in Berlin und zählt zu den ältesten Poststraßen-Karten deutscher Herkunft. Die Karte wurde ab 1714 vom Nürnberger Graveur und Landkarten-Verleger Johann Baptist Homann herausgegeben.

Der Sondertstempel zeigt, wie nach Überlieferungen der Kartograf und Postmeister Nell ausgesehen haben soll.
Der Sondertstempel zeigt, wie nach Überlieferungen der Kartograf und Postmeister Nell ausgesehen haben soll.
Zur Erinnerung an den Kartografen legt der Verein zum Großtauschtag eine Ganzsache mit 70-Cent-Werteindruck „150 Jahre Norddeutscher Postbezirk“ und dem Familienwappen als Schmuck-Zudruck auf. Passend dazu wird ein Sondertempel mit dem Porträt Nells abgeschlagen. Der Wappen-Umschlag ist auch ohne Werteindruck erhältlich.

Das Treffen der Briefmarken-, Münzen-, Ansichtskarten und Telefonkartensammler findet am Sonntag, 18. November, von 9 bis 14 Uhr in der Hochschule Koblenz auf der Karthause, Konrad-Zuse-Str. 1, statt.
Das reich geschmückte und bunte Familienwappen als Schmuckzudruck auf der Ganzsache zum diesjährigen „Tag der Briefmarke“.
Das reich geschmückte und bunte Familienwappen als Schmuckzudruck auf der Ganzsache zum diesjährigen „Tag der Briefmarke“.
Die Deutsche Post AG ist mit ihrem Team „Erlebnis Briefmarken“ vertreten und bietet aktuelle Sondermarken und einen Stempelservice an. Händler aus der Region geben Gelegenheit, Lücken in den Sammlungen zu schließen. Eine Briefmarken-Werbeschau zeigt passend zur Würdigung des Kartografen Nell ein Exponat „Das Bild der Erde auf Landkarten“, eine Sammlung „Martin Luther“ und macht mit mit dem Schöpfer der frühen Leipziger-Messe-Marken Erich Gruner bekannt. Der Eintritt zum Großtauschtag ist frei. Weitere Infos und Belegbestellungen (gegen Vorkasse) bei hsteinle@t-online.de oder unter Tel. 0261/514 08.


0 Kommentare zu diesem Artikel
Einen eigenen Kommentar hinzufügen
Name:
Kommentar:   
Sicherheitscode:    Sicherheitscode
Groß-/Kleinschreibung beachten!
Hinweis:
Mit dem Hinzufügen Ihres Kommentares bestätigen Sie, dass er die Kommentar-Richtlinien erfüllt.

© Briefmarkenverein Koblenz

Impressum | Haftungsausschluss | Admin